• Nina

Willst Du mit dem Rauchen aufhören?

Aktualisiert: 22. Mai 2019

Meistens starten die Raucher nach dem Neujahr mit einem guten Vorsatz mit dem Rauchen aufzugeben. Sie wollen es endlich schaffen rauchfrei zu sein. Doch die Realität sieht meistens anders aus. Warum ist es für die meisten Menschen so schwer mit dem Rauchen aufzuhören?




Manche schaffen es tatsächlich mit dem lästigen Rauchen aufzuhören, doch oft ist der Erfolgszustand nicht auf Dauer, wenn eine "kleine" Krise im Leben auftaucht. So eine Krise kann einen ziemlich aus der Bahn werfen und aus dem Gleichgewicht bringen.


Krise bedeutet innerer Stress. Der Körper wurde über Jahre so programmiert, dass er weiß, dass eine sofortige "Erste Hilfe für Stressabbau oder Stresslinderung"eine Zigarette gab.

Diese Information ist sehr tief im Unterbewusstsein abgespeichert und sofort abrufbar, sobald es gebraucht wird um "sich selbst zu retten".


Zigaretten sind auch ein Suchtmittel. Man kompensiert mit dem Rauchen, etwas was einem fehlt, nach was man sich sehnt und nach was man sucht (Suchtmittel.)


Nach was suchst Du in deinem Leben?

Ist es nicht im Grunde genommen ein Hilfeschrei der Seele? Ist es nicht der tiefste Wunsch frei zu sein? Frei sein von allem und ein sorgen- und stressfreies Leben zu leben?


Das Gegenteil von Freiheit ist Abhängigkeit. Zigaretten machen abhängig. Zigaretten spiegeln dir deine Abhängigkeit.

Von wem und von was bist Du wirklich abhängig?

Zeit und Geld


Es ist nicht nur so, dass das Rauchen von den Zigaretten die Zähne und die Finger gelb färben und einen schlechten Mundgeruch hinterlassen, Krebs hervorrufen können und noch viele andere unangenehme Dinge erzeugen können. Da gehören noch zwei weitere wichtige Faktoren zu. Dies wären Zeit und Geld. Wenn Du bis jetzt geglaubt hast, dass Du kein Investor bist, so kann ich dir sagen, dass Du deine wertvolle Zeit und dein wertvolles Geld in das Rauchen der Zigaretten investierst. Nur ist deine Investition, die zum Schluss ein negatives Resultat erzeugt hat, eine Fehlinvestition.


Ich selbst rauche nicht. Mit 16 Jahren hatte ich mal versucht zu rauchen. Gott sei Dank hat mein Körper sich dagegen gewährt und ich war so schlau auf meinen Körper zu hören.


Aber mein Vater ist ein sehr starker Raucher und egal, wie oft er es sich vorgenommen hat mit dem Rauchen aufzuhören, er schaffte es nicht. Mein Vater raucht seit 43 Jahren. Es gab keinen einzigen Tag in seinem Leben, an dem er nicht geraucht hätte. Er kann ohne Zigaretten nicht leben.


Ich wollte wissen wie viel Geld und wie viel Zeit seines Lebens ein Raucher in diese Sucht investiert. Ich habe recherchiert, gerechnet und daraus eine Tabelle gemacht.


Zuerst eine Tabelle aus dem Internet, die die stetige Preiserhöhung auf Zigaretten zeigt.



Das bedeutet Zigaretten werden in der Zukunft nicht günstiger, im Gegenteil.


So, nun meine Tabelle.

Erstellt von Nina Pister

Ein Starkraucher, der 2 Packungen Zigaretten am Tag und 40 Jahre lang raucht, investiert fast 190.000 Euro und fast 3 Jahre seiner Lebenszeit ins Rauchen.

Er investiert damit auch gleichzeitig in seinen Tod. So eine Investition ist weder sinnvoll und noch wertvoll, und Du, wenn Du ein Raucher bist, davon nicht profitierst. Ich weiß aber, wer von deiner Investition sehr viel profitiert sind, die Krankenkassen, die Ärzte, der Staat und das Bestattungsinstitut.


Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann.


Was könnte man mit 190.000 € in 3 Jahren erreichen?

Der Normaldenkender würde sagen "Ich könnte eine Eigentumswohnung oder ein Haus, oder ein Auto kaufen und eine Weltreise machen".

Das ist ist langweilig und das Geld ist weg.


Man könnte schlauer sein und diese Summe und diese Zeit in Aufbau eines Business investieren, das noch mehr Geld bringt.


Man könnte auch es noch viel schlauer machen und das Geld und die Zeit zu erst in die eigene persönliche und spirituelle Entwicklung investieren. Sich von familiären Verstrickungen, von seelischen Altlasten und Ängsten befreien. Seelische, emotionale und mentale Blockaden auflösen. Sich vom Gefühl "Festgefahren, feststecken, im Hamsterrad sein" befreien. Sich gesund machen, selbstbewusster und selbstbestimmter werden, Vertrauen ins Leben gewinnen und das Selbstvertrauen aufbauen. Und in Selbstfindung investieren. Seine schon längst vergessenen Träume leben und seine Schätze entdecken, und noch vieles mehr.


Ich glaube so eine Investition, würde viel mehr Sinn in deinem Leben machen und dir auf Dauer wertvolle Ergebnisse bescheren.


Ein Business kann nur so stark sein wie deine Persönlichkeit.

Rauchen und schlechtes Gewissen


Dieser Artikel dient nicht dazu, in dir noch mehr schlechtes Gewissen und Selbstvorwürfe erzeugen. Davon hast Du, denke ich mal selbst genug. Dieser Artikel dient dazu eine andere Sicht auf die Dinge und eine neue, bessere Perspektive zu bekommen.


Welche Investition fühlt sich für dich besser an? Die Zeit und Geld ins Rauchen investieren oder Zeit und Geld in deine persönliche Entwicklung sowie Lebensträume investieren? Wovon profitierst DU langfristig am meisten?


Mit systemischen Aufstellungen kannst Du den wahren Grund für dein Rauchen herausfinden, welche Verstrickungen dahinter stecken und diese auflösen sowie dich von seelischen Altlasten und Blockaden befreien. Dich gesünder machen, glücklicher, freier und erfolgreicher machen.

Es ist aber eine innere Arbeit und erfordert auch Mut. Denn systemische Aufstellungen bringen rasche Veränderungen.


Lasse deine Kommentare nicht aus, teile mir deine Gedanken mit. Ich lese sie immer und höre immer zu.

Liebe Grüße,

Nina

41 Ansichten
AUFSTELLUNGEN

PAY-PER-VIEW

Abonnieren Sie unsere Website
Onlinecoaching für persönlichkeitsentwicklung
Weitere
Informationen 

Breite Straße 14

27305 Bruchhausen-Vilsen

Deutschland

© 2019  Nina Pister 

Kontakt

  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook